Nach einer unruhigen Nacht auf dem 11stündigen Flug von Frankfurt nach Bangkok (schreiende Kinder und schnarchende Hintermänner erleichtern das Schlafen im engen Flugzeug nicht gerade …), erwartet uns Bangkok mit 31° und diesigem aber wolkenlosem Himmel. Um zu einem Taxi zu kommen, müssen wir am Taxistand eine Nummer ziehen (wie in den USA beim Metzger Zwinkerndes Smiley). Es geht aber flott, unser Taxi kommt rein, wir steigen ein und los geht’s, beschallt von den Scorpions (!!!), durch Bangkoks Vorstadt, vorbei an Baustellen nobler Appartementhäuser und halbfertigen ruinenartigen Wohnblocks. Der Verkehr ist enorm, wir stehen mehr, als wir fahren – zumindest auf der Stadtautobahn. Im Zentrum geht’s dann etwas flotter.

Unser Hotel liegt ziemlich zentral, ist sehr einfach, aber sauber. Das Bett ist bockhart, aber das Schläfchen vor der ersten Stadtrunde ist trotzdem sehr fein – nach DER Nacht kein Wunder! 2 Stunden später schreit der innere Schweinehund nach mehr Schlaf, aber wir wollen uns die kommende Nacht nicht auch noch verderben und ziehen “voll motiviert” los. Am Fluss entlang durch den Uni-Campus zum Wat Phra Kaeo (Wat = Tempel).

blog.9ers.at-9751 blog.9ers.at-9771 blog.9ers.at-91408

bis zum Palast.

blog.9ers.at-9796 blog.9ers.at-91431

Dort ist dann die Sonne weg und unsere Mägen verlangen nach Futter. blog.9ers.at-9794

Wir suchen uns ein Restaurant am Fluss – Touribude aber lang suchen war nicht mehr drin Zwinkerndes Smiley.

Haralds Chicken-Reis-Curry blog.9ers.at-9823

Morgen werden wir sicher unser erstes Straßenfood probieren.

blog.9ers.at-91457blog.9ers.at-91451

Werbeanzeigen