Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Also nachdem wir Bangkok ja gestern schon gesehen haben* Zwinkerndes Smiley , wollten wir es heute gemütlich angehen lassen und nahmen das Boot für eine Flussfahrt.

*Scherz! Die Stadt kann man wahrscheinlich in einem Jahr nicht ganz kennenlernen …

Statt im “Linienboot” landeten wir diesmal im Touristenboot – ärgerlich, denn das kostet das Dreifache – unglaubliche 40 THB (= 1,30 EUR) pro Person! Zurück nahmen wir dann das reguläre Expressboot um 15 THB.

Erkenntnis des Tages: Touristenboote sind zwar “teuer” aber LEER, im Gegensatz zu den überfüllten Linienbooten.

blog.9ers.at-0223 blog.9ers.at-0233blog.9ers.at-91721 blog.9ers.at-91723blog.9ers.at-91735

Schließlich landeten wir auf einem Markt – Gemüse, Obst und Blümchen massenweise. Hier ein paar Eindrücke:

blog.9ers.at-0343 blog.9ers.at-0270blog.9ers.at-91746 blog.9ers.at-91747blog.9ers.at-91751 blog.9ers.at-0276blog.9ers.at-0278 blog.9ers.at-0293blog.9ers.at-91765 blog.9ers.at-0299blog.9ers.at-91777 blog.9ers.at-91780blog.9ers.at-91792 blog.9ers.at-0328

Neben der alten Markthalle befindet sich ein Neubau mit einer Shopping-Mall: hochpreisige Geschäfte und teure Lokale (Preis für eine Kugel Eis umgerechnet 1,30 EUR !!!!!!). Aber auch dieser hochmoderne Bau hat sein eigenes Geisterhäuschen – natürlich genauso prunkvoll wie die Mall  und offenbar aktiv beopfert, mit versiegelten Wasserbechern und Softdrinks.

blog.9ers.at-91801 blog.9ers.at-0339

Am Heimweg wieder frisches Obst, diesmal Mango – leider nicht ganz so reif wie wir es uns vorgestellt haben.

blog.9ers.at-0350

Für Fleischspießchen und Frittiertes war es uns dann aber doch zu heiß …

blog.9ers.at-0265 blog.9ers.at-0347

Am Abend stellte sich dann aber doch Hunger ein und wir beschlossen, nun endlich mal das berühmte tahiländische Streetfood auszuprobieren. Gleich gegenüber unseres Hotels ist so ein fahrendes Restaurant stationiert, also nix wie hin:

blog.9ers.at-0358

Es gab Suppe mit Gemüse und Nudeln für mich und Suppe mit Gemüse und Fleisch für Harald – suuuuuper gut.

blog.9ers.at-0363

Das feine daran ist, dass das Essen nicht gewürzt, also auch nicht scharf ist. Alles zum “pimpen” steht am Tisch: scharfe Chilis, Fischsauce, Salz und Glutamat:

blog.9ers.at-0357

Harald musste danach noch ein Hühnerspießchen versuchen.

blog.9ers.at-0367

Das sah zwar sehr gut aus, enthielt aber mehr Hühner-Irgendwas (unser Verdacht: Bürzel) als essbares Fleisch. Tja, ich hatte immer schon vermutet, dass hier alles gegessen wird, was nicht bei 3 auf einem Baum ist … alles Vorurteile, ich weiß Zwinkerndes Smiley – jedenfalls war das kein erhellendes kulinarisches Erlebnis …

Unser abendliches Bierchen genossen wir dann auf der Dachterrasse des Hauses neben unserem Hotel.

blog.9ers.at-0374

Ethnologische Beobachtungen ergaben, dass es offenbar hier üblich ist, sich zu mehreren in solchen Lokalen zu treffen und dann eine Flasche Whiskey (Johnny Walker Red Label 750ml um 1.100 THB = 30 EUR) mit Cola und Wasser (? – könnte auch etwas Sprite-artiges sein) zu bestellen. Dazu einen Kübel Eiswürfel. Oder einen Krug Bier oder Cocktails in der Liter-Karaffe.

blog.9ers.at-0380 blog.9ers.at-0383

Morgen also dann News aus Kambodscha – so long!

Werbeanzeigen